Blog voller Energie

für mehr SO.ziale Kompetenz

Entscheidungen – aus meinem Buch

Gedanken, Lebensfreude

Ja, ich habe ein Buch geschrieben mit dem Titel: „55 Tipps für mehr Lebensfreude“. Hier kommt ein Auszug zum Thema Entscheidungen.

Warum haben Entscheidungen mit Lebensfreude zu tun? Für mich bedeutet Freiheit der Entscheidung = Lebensfreude. Bin ich eingeschränkt oder fremdgesteuert habe ich weniger Spaß und fühle mich eingeengt. Daher das Thema Entscheidungen:

Entscheidungen

Ent-Scheidungen – da kommen einem viele Begriffe in den Sinn: dramatische Ereignisse wie: Scheidung oder Trennung, aber auch die kleinen alltäglichen wie: „Welche Jacke kaufe ich mir?“ oder „In welchen Kinofilm möchte ich gehen?“ Tatsächlich habe ich oft schlechte Laune, wenn ich „rumeiere“, also keine Entscheidung treffe und mir total unsicher bin – du weißt bestimmt, was ich meine. Grundsätzlich fällt es mir leicht, mich zu entscheiden. Allerdings benötige ich dazu erst einmal Antworten auf viele Fragen. Und manchmal kenne ich die Fragen, die mir den möglichen Weg aus dem Kuddelmuddel meiner Gefühle zeigen könnten, nicht.

Wie also gehe ich vor?

Zuerst einmal bemerke ich meine Unzufriedenheit, das ist das Zeichen, dass eine Entscheidung ansteht. Inzwischen weiß ich, dass ich mich entscheiden muss, wenn es mir nicht gut geht, wenn verschiedene Dinge aus dem Ruder laufen oder ich mich über ähnliche Themen ärgere.

Die Situation

Erst vor Kurzem habe ich mich über meine Bank geärgert. Ich bin seit über 17 Jahren Kundin und fühlte mich eigentlich immer gut aufgehoben. Jetzt wechselten zwischenzeitlich ein paar Mal die Ansprechpartner, weshalb sich für ein Problem, das bei mir kurzfristig entstanden war, keiner zuständig fühlte. Man behandelte mich nicht wie eine langjährige Unternehmerin und Kundin, sondern wie eine Berufsanfängerin, die vielleicht noch nicht alles überblickt. Und selbst da würde ich mir ein wertschätzenderes Miteinander wünschen. Ich fühlte mich nicht mehr wohl, nicht ernst genommen und nicht verstanden. Da ich ein sehr loyaler Mensch bin, hielt ich es lange aus und ärgerte dabei immer wieder. Irgendwann platzte mir der Kragen und ich beschwerte mich. Die Beschwerde wurde auf die gleiche desinteressierte Art abgewickelt. Der innere Druck und die Unzufriedenheit wurden immer größer. Ich hatte einen Schritt auf die Bank zugemacht, ganz im Sinne meines Werts „Loyalität“ – doch auch der wurde abgeschmettert.

Die Konsequenz und Entscheidung

Und so wechselte ich meine Bank. Dieser Wechsel war eine schwere Entscheidung, da ich am Anfang meiner Selbständigkeit viel Unterstützung von den zuständigen Mitarbeitern erhalten hatte. Aber scheinbar waren diese Zeiten vorbei und meine Entscheidung war überfällig.

Mein Fazit

Achtsamkeit: Mach dir klar, woher deine Unzufriedenheit kommt.

Analyse: Es hat Gründe, wenn bestimmte Entscheidungen schwerfallen. Untersuche sie und vertraue deinem Gefühl.

Ziele: Orientiere dich an deinem Ziel, hinterfrage es und finde deinen Weg.

Zeit: Gib dir Zeit, deine Entscheidung reifen zu lassen. Und spüre auch da nach!

Auszug aus dem Buch „55 Tipps für mehr Lebensfreude“ von Simone Oßwald

 

Coachings zu Ihrem individuellen Thema buchen Sie unter: info@so-beratung.de

 

SO.Beratung steht für Soziale Kompetenzen: Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Teamtraining, Umgangsformen, Telefontraining, Kundenorientierung, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild

 

 

SO. Info

Trainings und Workshops über den Umgang mit Menschen vom Experten:
info@so-beratung.de

Herzlichst, Ihre Simone Oßwald

SO

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.