Blog voller Energie

für mehr SO.ziale Kompetenz

Zu viel Geld für Seminare

Allgemein, Gedanken, Partner

Zuviel Geld ausgegeben?

Geben Sie auch „zuviel“ Geld für Seminare und Weiterbildung für Ihre Mitarbeiter aus?

Grundsätzlich sind Sie für die Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeitenden, haben nur ein Problem:

  • entweder die erlernten Kompetenzen werden anschließend nicht angewendet
  • oder die bereits gebuchten Seminare sind halb verwaist, weil anderes wichtiger war.

Die Krux an der Geschichte, Sie zahlen für NIX.

Das ist ärgerlich und unnötig. Die Konsequenz daraus ist häufig, dass die Personalabteilungen mit weniger Elan an die Vorbereitung gehen, weil der Nutzen bei den Teilnehmenden gar nicht ankommt. Und dann wird es auch schwierig es der Geschäftsführung zu “verkaufen”. Ganz abgesehen von dem Frust, wenn die ganze Vorbereitung ungenutzt und ungeschätzt verpufft.

Beachten Sie diese Hinweise und das Geld ist gut angelegt und der Frust hält sich in Grenzen!

Seminarvorbereitung die sich lohnt

Sorgen Sie dafür, dass

  •  die Seminarinhalte auf Ihr Unternehmen und die Branchen-Bedürfnisse abgestimmt sind!
  • die Auftragsklärung zwischen Seminaranbieter und Ihnen, sowie zumindest der zuständigen Führungskraft erfolgen kann!
  • alle Informationen zur Situation und Vorgeschichte dem Auftragnehmer bekannt gemacht werden.
  • die Mitarbeiter vorher über die Zielsetzung informiert werden und
  • planen Sie einen Zeitpuffer zur Beantwortung von Fragen mit ein!
  • der Auftrag in einem Gesamtkontext gesehen wird, also ein Teil einer Strategie ist. Dass diesem Seminar Bedeutung beigemessen wird!
  • die Teilnehmenden selbst entscheiden können, ob sie den Termin einhalten können und in parallellaufenden Projekten fehlen können. Das können sie aber nur entscheiden, wenn sie wissen, welchen Nutzen und Sinn die Veranstaltung hat!
  • die erarbeiteten Maßnahmen umgesetzt, zumindest integriert oder diskutiert werden und anschließend eine Rückmeldung an die Abteilung und die Teilnehmenden erfolg!
  • Eine Evaluation 360°stattfindet und diese mit den relevanten – geldgebenden Managern besprochen wird!
  • geprüft wird, ob und wie die didaktischen Möglichkeiten eingesetzt werden. Es gibt viele Trainer, die online anbieten und dann genau das Gleiche machen wie im Präsenz-Seminar, das sollte didaktisch angepasst sein!
  • Die Teilnehmer für sich etwas mitnehmen können, was sie direkt umsetzen werden!

Begehrlichkeiten wecken

Auf jeden Fall wecken Sie mit Seminaren und Workshops Begehrlichkeiten bei den Teilnehmenden.

Bedenken Sie, wir alle wollen ernst genommen werden. Wenn sich die Teilnehmer einlassen und Ideen entwickeln, die anschließend nicht wahr-, bzw. ernst genommen werden, wird dies beim zweiten Anlauf weniger leicht gelingen.

Resignation macht sich breit. Dann war die Investition nicht nur vergebens, sondern eher kontraproduktiv.

Auch bei Coachings gibt es einiges zu bedenken, lesen Sie hier.

 

Suchen Sie sich einen geeigneten Trainer und Coach, entscheiden Sie sich für SO.Beratung info@so-beratung.de

SO.Beratung steht für Soziale Kompetenzen: Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Teamtraining, Umgangsformen, Telefontraining, Kundenorientierung, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild

 

 

SO. Info

Trainings und Workshops über den Umgang mit Menschen vom Experten:
info@so-beratung.de

Herzlichst, Ihre Simone Oßwald

SO

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.